off spaces & sites (2013)off spaces & sites (2013)

Druck + Web 11. Mai 2015

Das neue Buch von Julia Brodauf „off spaces & sites“ (2013) inklusive Beitrag übers black egg und seine Macher Marcus Oesterreich und Martha Damus. Mit Fotos von Eileen Schluricke und Kunst im Ei von Franziska Harnisch. Käuflich zu erwerben hier: GKS online [EXPAND mehr] „Die Kunst erobert ganz neue Räume. Immer mehr Künstler entdecken für sich ganz ungewöhnliche Orte zur Inszenierung ihrer Kunst, auch Off Spaces oder Sites genannt. Ob Bunker oder Bar, alte Gefängnisse oder umgebaute Zollhäuschen, stillgelegte Supermärkte oder Kirchen, an solchen Szene-Locations erregen Ausstellungen mehr Aufmerksamkeit bei oft geringeren Investitionen. Es ist der Genius loci, der die Künstler fasziniert, das Publikum anzieht, Interesse generiert und Kaufkraft lockt. Dieser reich bebilderte Band mit 40 Beispielen – viele Geheimtipps darunter – animiert zum Erobern und Entdecken innovativer Räume in einer äußerst spannenden und jungen Kunstszene. Die hier vorgestellten Off Spaces und Sites aus Deutschland und ausgewählten Nachbarländern sind praxiserprobt. Sie alle inspirieren und laden zum Ausprobieren und Weiterentwickeln ein.“(http://gks-kunstsponsoring.de/shop/off-spaces-sites/)[/EXPAND]

Das neue Buch von Julia Brodauf „off spaces & sites“ (2013) inklusive Beitrag übers black egg und seine Macher Marcus Oesterreich und Martha Damus. Mit Fotos von Eileen Schluricke und Kunst im Ei von Franziska Harnisch. Käuflich zu erwerben hier: GKS online [EXPAND mehr] „Die Kunst erobert ganz neue Räume. Immer mehr Künstler entdecken für sich ganz ungewöhnliche Orte zur Inszenierung ihrer Kunst, auch Off Spaces oder Sites genannt. Ob Bunker oder Bar, alte Gefängnisse oder umgebaute Zollhäuschen, stillgelegte Supermärkte oder Kirchen, an solchen Szene-Locations erregen Ausstellungen mehr Aufmerksamkeit bei oft geringeren Investitionen. Es ist der Genius loci, der die Künstler fasziniert, das Publikum anzieht, Interesse generiert und Kaufkraft lockt. Dieser reich bebilderte Band mit 40 Beispielen – viele Geheimtipps darunter – animiert zum Erobern und Entdecken innovativer Räume in einer äußerst spannenden und jungen Kunstszene. Die hier vorgestellten Off Spaces und Sites aus Deutschland und ausgewählten Nachbarländern sind praxiserprobt. Sie alle inspirieren und laden zum Ausprobieren und Weiterentwickeln ein.“(http://gks-kunstsponsoring.de/shop/off-spaces-sites/)[/EXPAND]


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.